Automatische Nullpunkt-Justage

Bei niedrigsten Drücken (10 Pa oder 50 Pa Messbereich) spielt die Nullpunkt-Stabilität von Differenzdruck-Messumformern eine besonders entscheidende Rolle. Während herkömmliche Differenzdruck-Messumformer eine manuelle Nachjustage des Nullpunkts erfordern, ist die Messumformer-Familie von Testo mit einer automatischen mikroprozessor-gesteuerten Nullpunkt-Justage ausgestattet. Sie sorgt für eine geringe Temperaturabhängigkeit des Drucksensors und garantiert dem Anwender somit hohe Genauigkeit und Langzeitstabilität.

Bei einer automatischen Nullpunkt-Justage sorgt ein Magnetventil dafür, dass beide Seiten des Drucksensors im zyklischen Abstand dem gleichen Druck ausgesetzt sind. Das garantiert höchste Stabilität, z. B. in Reinraumprozessen! Die voll automatische Nullpunkt-Justage führt zu keinerlei Unterbrechung der Messung.

 

Zurück